Die Ankara Universität TÖMER wurde im Jahre 1984 unter dem Namen „Türkisch Lehrzentrum ( TÖMER )“ gegründet , um Fremden Türkisch zu lehren. Dabei nahm TÖMER die weltbesten Sprach- und Kulturzentren als Vorbild. TÖMERs Name wurde im Jahre 2001 als “ Türkisch und Fremdsprachen Untersuchungs- und Anwendungszentrum ” und im Jahre 2011 als “ Türkisch und Fremdsprachen Anwendungs- und Untersuchungszentrum “ umgeändert.

TÖMER fing im Jahre 1980 als erstes und einziges Institut an, Türkisch als Fremdsprache zu lehren. In den Lehrjahren 1989-1990 fingen auch Englisch-, Französisch- und Deutschkurse an. Später kamen noch viele andere Fremdsprachen und eurasisches Türkisch dazu. Die Arbeiten, die im sprachlichen Bereich durchgeführt wurden, gaben TÖMER die “ wissenschaftliche Sprachzentrum” – Identität . Das ermöglichte TÖMER neue Methoden und Techniken im Sprachunterricht zu entwickeln.

Es werden seit dem Jahr 1989 Englisch, Französisch und Deutsch unterrichtet. Heute werden bei TÖMER nicht nur Türkisch, Englisch, Deutsch , Französisch, sondern auch, Spanisch, Portugiesisch , Italienisch, Russisch, Japanisch, modernes Griechisch, Bulgarisch, Bosnisch, Serbisch , Kroatisch , Chinesisch , Arabisch , Polnisch, Koreanisch , Persisch und Ottomanisch gelehrt.

TOMER ist die eingetragene Marke der Universität Ankara.